Dem VfR Groß-Gerau steht in diesem Jahr in der 1. Mannschaft ein großer Umbruch bevor. Während sieben Spieler den Verein verlassen werden, kriegt Trainer Gaetano Bauso zehn Neuzugänge.

Für die Offensive kommen zwei Kreisoberliga-Angreifer in die Kreisstadt. Nach einem einjährigen Intermezzo kehrt Razan Farag (29) zurück zum VfR. In der vergangenen Spielzeit erzielte Farag 19 Treffer und verhalf der SG SV Dersim VfR Rüsselsheim zum Aufstieg in die Gruppenliga Darmstadt.

Vom SV Hahn schließt sich Burak Bilgin (26) den Grün-Weißen an. Der ehemalige 3. Liga-Angreifer des SV Darmstadt 98 spielte seit 2017 bei Kreisoberliga-Konkurrent SV Hahn und kam dort in der Saison 2018/2019 auf 15 Tore.

Mit Kamil Kwiaton (31) kehrt ein erfahrener Hessenliga-Spieler zu seinem Jugendverein zurück. Kwiaton, der im Mittelfeld beheimatet ist, spielte seit 2014 beim VfB Ginsheim und kam dort unter anderem in der Hessenliga zum Einsatz. In der abgelaufenden Saison lief er in der Gruppenliga Darmstadt für den VfB Ginsheim II auf und erzielte zwei Treffer.

Aus der Bezirksliga Rheinhessen schließt sich Mittlfelspieler Giuseppe Carbone (28) den Grün-Weißen an. Carbone, ebenfalls mit Vergangenheit beim VfB Ginsheim, kommt von der TSG Hechtsheim, wo er in der letzten Spielzeit auf 4 Treffer kam.

Ein frisch gebackener Hessenliga-Aufsteiger kommt vom SV Rot-Weiß Walldorf. Fabian Walter (29) ist im Mittelfeld beheimatet und spielte ein Jahr lang für die Rot-Weißen. Zuvor lief er fünf Jahre für den SC Viktoria Griesheim auf.

Mit Oliver Greindl (29) und Theodoros Karras (26) schließen sich zwei Mittelfeldspieler von der SG Modau dem VfR Groß-Gerau an. Greindl erzielte vergangene Saison drei Treffer, Karras zwei Tore.

Vom SV St. Stephan Griesheim zieht es den 23-jährigen Sören Storz in die Kreisstadt. Storz ist Verteidiger und konnte in der Saison 2018/2019 vier Treffer erzielen.

Ein weiterer Neuzugang für das Mittelfeld ist Kevin Jung (31), der seit Januar 2019 vereinslos war. In der ersten Hälfte der vergangenen Saison war Jung für die DJK/SSG Darmstadt am Ball. Zuvor spielte er seit 2012 beim SC Viktoria Griesheim in der Hessenliga.

Auf der Torhüterposition verstärkt Nuri Ünal (29) von Genclerbirligi Bischofsheim den VfR ab der kommenden Spielzeit.

Auch auf der Trainerposition bei unserer 2. Mannschaft wird es zur kommenden Saison einen Wechsel geben. Niels Leyendecker (27) trainierte in der vergangenen Saison die 2. Mannschaft des SV 07 Nauheim und beerbt damit den Posten von Ali Krasniqi, der nach überstandener Verletzungspause wieder als Spieler angreifen möchte. Als Co-Trainer wird Mariano Vivenzio fungieren.

Verlassen werden den VfR in diesem Sommer Jonas Kämmereit (SV 07 Geinsheim), Paul Esch (SG Dornheim), Serdar Erdinc (Genclerbirligi Bischofsheim), Rahman Paylan, Koray Cetincelik, Emre Kanmaz (alle SV Klein-Gerau), Kevin Meder (pausiert) sowie Alvano Kröh (unbekannt).