Nach einer sehr starken Saison mit 18 Pflichtspielen und 18 Siegen belegt die U13 den ersten Platz in der Kreisliga.

Da es in der Liga keinen direkten Aufstiegsplatz gab, musste der Umweg über die Relegation genommen werden. Hier traf man auf den SKV Mörfelden.

Im Hinspiel, welches in Groß-Gerau stattfand spielten die Kreisstädter mit sehr hohem Druck. Die Defensivschwäche von Mörfelden wollten die Jungs aus Groß-Gerau ausnutzen und gingen in der 25. Minute in Führung. Torschütze war Noah Löhnert, der mit einem Sololauf von rechts nach innen zieht und im Sprint mit links in den Winkel schoss.

Bis zur 58. Minute war dann nicht mehr viel los, ab der 59. Minute kam nach einer abgefälschten Situation der Ball in die Füße von Mert Kurtboz der eiskalt zum 2:0 Endstand verwandelte.

Das Rückspiel gewannen die Grün-Weißen nach Toren von Mert Kurtboz, Mohamed Lamkadmi und Logan Ohlemüller mit 3:1 und dürfen damit in der kommenden Saison in der Gruppenliga antreten.