Der VfR Groß-Gerau hat durch einen 3:1-Erfolg gegen Hessenligist SV Rot-Weiß Walldorf den Kreispokal 2021 gewonnen.

Bereits in der 2. Spielminute mussten die Kreisstädter einen Rückstand hinnehmen. Walldorfs Nico Struwe (2.) brachte den Hessenligisten mit 1:0 in Führung. Nachdem der erste Spielabschnitt ausgeglichen gestaltet werden konnte schlug die Bauso-Elf in der Nachspielzeit zurück. Nach einem Fehler vom herauseilenden Walldorfer Schlussmann Thilo Lade setzte Burak Bilgin den Ball aus rund 25 Metern ins freie Tor zum 1:1 Pausenstand.

Bilgin war es dann auch, der in der 61. Minute die Führung zum 2:1 erzielen konnte. Zuvor scheiterte Nils Beisser am Aluminium. Während die Rot-Weißen in der Schlussphase alles nach vorne warfen, traf Edmond Toukap nach einem Konter zum 3:1 Endstand.

Durch den ersten Kreispokalsieg seit 25 Jahren startet der VfR Groß-Gerau in der Spielzeit 2021/2022 im Hessenpokal.