Sportgelände

Seit der Saison 1949/1950 bestreitet der VfR seine Spiele am Sportgelände an der Darmstädter Straße. Im selben Jahr wurde eine Stehterrasse für 1.500 Personen erreichtet. 1952 folgte der Bau eines Vereinsheims, so dass der VfR über Umkleideräume, Sanitäranlagen und einen Raum für sportbezogene Veranstaltungen verfügte.

Die Leistungen des VfR Groß-Gerau in den 70er Jahren wurden durch die Städtischen Körperschaften gewürdigt. So erhielt man eine Sitztribüne an der Süd-Seite des Platzes. Die Tribüne wurde 1972 fertiggestellt und fasst mit einer Breite von 50 Metern und einer Tiefe von acht Metern 558 Sitzplätze und 482 Stehplätze.

Im Jahr 2017 wurde das langersehnte Kunstrasenprojekt mit zwei Spielfeldern realisiert. Die Pläne für ein neues modernes Vereinsheim liegen ebenfalls bereit.